Wenn viele gemeinsam träumen ...

... Rückschau auf die Zukunftswerkstatt am Samstag, dem 24.02.208

p1070504Vor dem Träumen kam das Kritisieren. 20 TeilnehmerInnen waren zu der Veranstaltung „Zukunft gestalten. Weil ich Christ bin!", die der Pfarreienrat der Pfarreiengemeinschaft Schmelz initiiert hatte, in das Pfarrheim „St. Marien" gekommen. Die Altersstufen von 18 bis 82 Jahren waren gut vermischt vertreten, die meisten der TeilnehmerInnen kamen aus Außen und Bettingen, erfreulicherweise waren auch drei Michelbacher Frauen dabei. Durchgeführt und begleitet wurde dieser Werkstatt-Tag von Karin Müller-Bauer, Referentin des Bistums Trier. Sie sorgte durch gute Impulse dafür, dass die Gruppe sich kennenlernte, dass eine angenehme Gesprächskultur herrschte und nach dem Mittagessen das Mittagstief weggetanzt wurde.

Sie hatte auch die Struktur des Tages  und der Methode „Zukunftswerkstatt" vorbedacht und sorgte dafür, dass die einzelnen Phasen in der Kürze der Zeit behandelt werden konnten.

p10705441000Kritisiert wurde sehr detailliert und teilweise emotional. Aus der Vielfalt der Kritikpunkte wurden wie durch einen Trichter eine Auswahl getroffen, zu der es Visionen zu entwickeln galt.

In Kleingruppen entstanden tolle Ideen für die Pastoral, die bei der Vorstellung in der Großgruppe für Begeisterung sorgten.

Auch danach musste wieder der Trichter aufgesetzt werden, um ein Projekt auszuwählen, dass nun auch in der Wirklichkeit angegangen werden soll. Zu der Vision „Ort der Begegnung" fanden sich die meisten Begeisterten. In weiteren Schritten soll dieses zukunftsweisende Projekt jetzt auch realisiert werden. Erfreulicherweise wurde als „kleines" anderes Ergebnis bereits beschlossen, die Spieleabende der JuGoDi zu bewerben und damit für nicht zu der Gruppe gehörende Kinder und Jugendliche zu öffnen.

p1070568Der Tag war durch Pausen gut unterteilt, die dazu dienten, dem Körper die nötige Energie zuzuführen und
miteinander ins Gespräch zu kommen. Dabei war es besonders schön zu erleben, dass alle sich dafür mit verantwortlich sahen. So
war es nicht verwunderlich, dass bei der Feedbackphase alle im oberen Teil des Koordinatensystems standen, das für eine gute
Atmosphäre stand. Es war ein langer Tag mit vielen engagierten Christen, guten Impulsen für die Pastoral und
einer sehr guten Begleitung, der Lust auf MEHR macht. Vielen Dank allen Vorbereitenden, Teilnehmenden und Nacharbeitenden!

p1070527Wenn einer alleine träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, so ist das der Beginn einer neuen Wirklichkeit. Träumt unsern Traum.(Lied von Ludger Edelkötter)

weitere Bilder von der Veranstaltung

 

Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt pfarreiengemeinschaft-schmelz.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.